Montag, 27. März 2017

Stück für Stück

Die Liste der Reparaturen ist lang. Schließlich war unsere Balimara 15 Monate außer Dienst gestellt. Heute hat Manfred die Wasserpumpe eingebaut und den Motor entrostet. Dann wurde er ausgebremst, weil es auf Raiatea keinen Spiralschlauch gab. Den haben wir jetzt bei NautiSport bestellt. Am Mittwoch wird er aus Papeete hier angeliefert.

Ich habe einen Wasseranschluss organisiert und mit dem Spülen der Frischwassertanks angefangen. Beim Segelmacher habe ich in unsere neue Sonnenplane ein paar Ösen einschlagen lassen. Im Werftbüro haben wir erfahren, dass das HURTH Getriebe in Papeete verfügbar ist. Nur leider ist der Motorspezialist Nicolas für zwei Wochen in Urlaub. Gleich danach soll der Einbau beginnen.
Langweilig wird es uns nicht werden in der Zeit, denn es gibt noch viel zu tun.

Sonntag, 26. März 2017

Inselausflug

Lange genug gehadert. Je mehr wir der Sache Raum geben, desto mehr nimmt sie uns auch Lebensfreude. Es ist, wie es ist. Hoffen wir auf bessere Zeiten!

Heute haben wir einen Ausflug über die Insel gemacht. Man fühlt sich wie in einem überdimensionalen botanischen Garten, dazu die spektakulären Ausblicke und die verschiedenen Farben des Meeres. Es ist echt atemberaubend!

Am Sonntag ist Familientag, alles ist unterwegs, macht Picknick oder die Grills werden angeworfen. Außerdem empfinden wir, dass fast jede Frau hier schwanger ist. Kindermangel gibt es hier nicht!
Gestern waren wir im Restaurant Napoli essen. Da hat Manfred für mich einen Kopfschmuck (Hei) und für sich eine Kette (Lei) bei einer alten Frau gekauft. Sie war mit ihrem Toilettenstuhl  (  Rollatorersatz ) unterwegs und hat ihre Rente durch den Verkauf dieser Kunsthandwerke aufgebessert.
 

 

 




Freitag, 24. März 2017

Gute und schlechte Nachrichten

Nachdem wir Klarheit wegen des Getriebes haben, wurden heute die Anfragen versendet. Nun haltet euch fest - Der Hauptlieferant sitzt in Neuseeland! Wenn es nicht so traurig wäre, könnten wir darüber lachen. Nicolas, der Mechaniker hat ab Montag seinen wohlverdienten Urlaub. Wenn er zurück kommt, ist hoffentlich auch das Getriebe da und die Arbeiten können endlich beginnen. Da dann auch noch Ostern kommt, ein ganz hoher Feiertag hier, haben wir das Zimmer im Motel bis zum 21.4. verlängert. Zum Glück war das möglich.

Eine gute Nachricht gab es dann auch noch. Wir sind erst Anfang Juni 2015 hier eingereist und nicht wie wir dachten im März 2015. so haben wir theoretisch die Möglichkeit die ganze Saison noch hier zu bleiben und erst im kommenden Jahr zu starten.

Donnerstag, 23. März 2017

Getriebe wurde verschrottet!

Ganz lapidar wurde uns heute mitgeteilt, dass das Getriebe von der australischen Sicherheitsbehörde vermutlich verschrottet wurde. Verstehen tun wir das nicht, denn wir haben uns sofort gemeldet, nachdem wir den Verlust festgestellt hatten!


Kia Ora Barbara,
I have called the Dangerous Goods Disposal company and they are not holding your item at their office. There is a high chance that the item may already been disposed.
Kind regards,
Christina Maine
Team Manager Support Baggage Services | Pax Services AKL Intl 
T. 0800 224 872
M.
E. Christina.Maine@airnz.co.nz

Auf unsere Frage, wer nun für den Verlust und die Kosten aufkommt, bisher keinerlei Reaktion.

Dienstag, 21. März 2017

Ran an die Arbeit

Die Balimara hat unsere lange Abwesenheit recht gut überstanden. Der Luftentfeuchter war eine gute Investition. Trotzdem ist es staubig und alles muss wieder zurückgebaut werden, damit das Boot wieder wohnlich wird. Heute kamen die neuen Batterien, aber die alten hat man vergessen herauszunehmen. Also wieder ins Büro rennen und entsprechend informieren. Morgen wollen wir die neuen Batterien einbauen und schauen, ob die Stromversorgung im Schiff soweit funktioniert. Wir ziehen unseren Plan durch und hoffen, dass das Getriebe bald kommt. Außer vielen Mails von unserer Seite hat sich noch nichts bewegt. Wir können allerdings erst einwassern, wenn das Getriebe eingebaut ist. Da ist nun Geduld gefragt. Hoffen wir nur, dass sich nach einem solch holprigen Start alles zum Guten wendet.

Im Moment haben wir ein nettes Zimmer im Sunset Beach Motel und mit der Aussicht macht auch das Email Schreiben Spass!